Aus der Gründerzeit der ATV Badmintonabteilung…

 

Bereits Anfang der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts fanden sich einige Freizeitsportler aus verschiedenen Abteilungen des ATV zusammen, um in der kleinen Halle der damaligen „Annaschule“ das Badminton-Racket zu schwingen. Zu den Gründungsmüttern und –vätern des Badmintonsports in Haltern gehörten verdienstvolle Mitglieder des Vereins, wie die spätere Vereinsvorsitzende Christa Hartmann sowie die Ehepaare Laukamp und Seine. Später zog man in die Halle im Schulzentrum und dann in die Halle der Hauptschule an der Holtwicker Straße, wo noch heute die Trainingsabende und Meisterschaftsspiele stattfinden.

 

Der Badminton-Boom in Haltern wurde ausgelöst, als der Stadtsportverband in den Sommerferien 1982 einen Badminton-Schnupperkurs unter der Leitung von Traudl Laukamp anbot. Die ca. 40 Jugendlichen, die an dem Ferienprogramm teilgenommen hatten, bildeten in den kommenden Jahren das Rückgrat der Badmintonabteilung. Noch in demselben Jahr wurde die Badminton-Abteilung des ATV unter dem Vorsitz von Bruno Seine offiziell gegründet. Die Abteilung wurde in einen Leistungssportbereich und eine Hobbyabteilung gegliedert. Im August 1983 trat der ATV dem Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen bei (s. Abb.). In der Saison 1983/1984 wurde erstmalig jeweils eine Mannschaft für den Senioren- und für den Jugendbereich gemeldet. In der Rangliste der ersten Mannschaft standen Petra Seine, Claudia Keinhörster, Traudl Laukamp, Stefan Bernemann, Andreas Uekötter, Thomas Prinz und Bruno Seine. Der ersten Jugendmannschaft gehörten Edgar Ribbeheger, Jörg Breitkreutz, Peter Hillebrand, Peter Kopner, Jörg Schmitz-Linneweber und Brigitte Artmannselm an. Aus heutiger Sicht ist es ein Kuriosum, dass die Jugendmannschaft nur über eine Dame verfügte und an jedem Spieltag das Damendoppel kampflos den Gegner überließ. In den folgenden Jahren schlossen sich Spieler anderer Vereine dem ATV an. Neue Spieler aus der eigenen Jugend wurden integriert, so dass die Abteilung kontinuierlich wuchs. Zwischenzeitlich waren bis zu fünf Senioren-Mannschaften für den ATV aktiv. Aktuell (Saison 16/17) nehmen 4 Senioren- und 7 Nachwuchsmannschaften aller Altersklassen am Spielbetrieb teil- 11 Mannschaften, so viele wie noch nie. Annähernd 200 Mitglieder gehören der Badmintonabteilung an. Zu einem Aushängeschild des ATV ist der Stauseepokal geworden, die traditionell größte Badmintonveranstaltung im Vest, im Juni 2016 fand die 21. Auflage statt. Im Mai 2016 gewann der ATV-Nachwuchs den Flora-Cup, Deutschlands größtes Badminton-Turnier.

 

Eckdaten der ATV Badmintonabteilung

 

Anfang der 70 er Jahre: Die erste ATV-Gruppe unter Leitung des Ehepaares Laukamp jagt hobbymäßig dem Federball hinterher. Auch ATV Urgestein Manfred Fechtner greift erstmals zum Badmintonschläger

 

1982: Gründung der Badmintonabteilung, zum  ersten Abteilungsleiter wird Bruno Seine gewählt.

 

August 1983: Der ATV tritt dem Badmintonverband NRW bei.

 

Saison 1983/84: Erstmals nimmt eine ATV Badmintonmannschaft am Meisterschaftsbetrieb teil.

 

Saison 1985/86: Die „Erste“ steigt aus der Kreisklasse in die Kreisliga auf.

 

Saison 1986-88: Durchmarsch über die Kreisliga bis in die Bezirksliga, wo das Team mit einem Jahr Unterbrechung bis 2000 verbleibt

 

Saison 1988/89: Erstmals treten gleich fünf ATV-Seniorenmannschaften an.

 

1991: Das erste Badmintonturnier um den Stauseepokal findet am Schulzentrum statt.

 

1993: Mit der Rekordzahl von 270 Teilnehmern wird aus dem 3. Stauseepokal nicht mehr nur das größte Badmintonturnier im Vest sondern eins der größten Turniere in Nordrhein-Westfalen.

 

Saison 1999/2000: Der ATV steigt erstmals in die Landesliga auf.

 

Saison 2000/2001: Die erste ATV-Jugendmannschaft schafft die Sensation: Nach einem „Durchmarsch“ über 3 Jahre ist sie von der untersten bis zur höchsten Spielklasse aufgestiegen.

 

Saison 2006/2007: 3 Aufstiege, der Klassenerhalt in der Landesliga und gleich drei in der NRW Rangliste platzierte Spieler (Maria Zirnig (Damen), Jonathan Rathke (U17) und Simon Höwedes (U15)) stehen neben der Rekordzahl von sieben gemeldeten Mannschaften für die beste Saison in der Abteilungsgeschichte.

 

Juni 2007: Der ATV feiert neben der 125-Jahrfeier des Vereins das 25 jährige Abteilungsjubiläum.

 

Saison 2007/2008: Die neue Rekordmarke von vier Senioren- und 5 Jugend/Schülermannschaften wird erreicht, erstmals geht auch ein U 11-Team an den Start.

 

Saison 2008/2009: Der ATV steigt erstmals in die Verbandsliga auf.

 

Saison 2009/2010: Nach einer Saison Verbandsliga geht es wieder zurück in die Landesliga

 

März 2012: Die Schülermannschaft belegt Platz vier bei der Bezirksmeisterschaft.

 

März 2013: Erneut erreichen die Schüler Rang vier im Bezirk.

 

März 2013: Jona Breitkreutz erreicht erst den Vizemeister-Titel in NRW und dann mit Doppelpartner Lutz Pahlen Rang 9 bei der Deutschen Meisterschaft U 15.

 

Januar 2014: Kathrin Schild erreicht die Westdeutsche Seniorenmeisterschaft.

 

Mai 2014: Erstmals nimmt der ATV an Deutschlands größtem Jugendturnier, dem Flora-Cup in Elmshorn teil, erringt drei Titel und gewinnt die U 17-Wertung.

 

März 2015: Der ATV I steigt wieder in die Bezirksliga auf.

 

Juni 2015: Zum bereits 20. Mal findet mit dem Stauseepokal das größte Badmintonturnier im Vest in Haltern statt.

 

Mai 2016: Der ATV-Nachwuchs gewinnt erstmals den Flora-Cup, Deutschlands größtes Badmintonturnier

 

Saison 2016/17: Erstmals nehmen (in allen Altersklassen) gleich 7 Nachwuchsteams am Meisterschaftsbetrieb teil, es wird wieder eine vierte Seniorenmannschaft gemeldet, der ATV hat 11 Mannschaften, so viele wie noch nie.

 

Bild: Aufnahme in den BLV NRW im Jahr 1983, Auszug aus der Badminton-Rundschau

 

Programmheft

ATV Flyer

Termine

Kursinformationen

In der Woche vom 24.04. - 29.04. fallen folgende Kurse aus: 

 

Montag, Pilates  17.00-18.00Uhr

Mittwoch,  alle Kurse, die im Bewegungsraum, im Spiegelsaal und in der Jahnhalle stattfinden

Donnerstag, Latin Dance 20.30-21.30Uhr

 

 

 

Werde Mitglied!

Kursanmeldung
Aufnahmeantrag