ATV Turner im Mittelfeld

Für einen Treppchenplatz hat es leider nicht gereicht, dennoch durfte ATV Trainer Udo Peuker mit dem Abschneiden seiner Nachwuchsturner zufrieden sein. „ Gegen eine überwiegend zwei Jahre ältere Konkurrenz den fünften Platz zu belegen, ist schon super“, resümierte Peuker nach dem Finale der besten Mannschaften des Münsterlands im Gerätturnen.

Mit Elias Wortmann, Luis Tembaak und Hans Nunnenkamp trat am vergangenen Sonntag in Ladbergen dasselbe Team wie bei den Bezirksmeisterschaften an.

Bestes Gerät war der Sprung, wo 42,7 Punkte erturnt werden konnten und Luis das Kunststück fertig brachte, mit 14,6 Punkten die komplette Konkurrenz zu besiegen.

Einen überaus ausgeglichenen Wettkampf bot Hans den Kampfrichtern. Alle Wertungen lagen zwischen 13,3 und 14,3 Punkten, was nur möglich ist, wenn dem Turner kein Absteiger oder grober Patzer unterläuft.

Seine beste Übung gelang Hans mit 14,3 Punkten am Boden.

Im Gegensatz zur letzten Reckübung, wo Elias einen Absteiger hinnehmen musste und magere 11,8 Punkte kassierte, gelang diesmal alles. Ganze 14,0 Punkte bedeuteten eine Steigerung von 2,2 Punkten.

Insgesamt eine gute Teamleistung und wenn am Barren die Schwierigkeit erhöht wird, sollte es beim nächsten Mal endgültig für einen Platz unter den ersten Dreien reichen.