ATV Turnerinnen in den Wolken

Mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur fünf  Hundertsteln konnte Hannah Giebing am Wochenende den im letzten Jahr gewonnenen Münsterlandcup verteidigen. Aber auch Lana Kopenhagen trumpfte in Herten stark auf und  belegte in ihrem Jahrgang den dritten Platz. Doch das war noch nicht genug, denn mit Lea Kähning, Rang acht, und Josephine Kister, Rang elf, turnten zwei weitere ATV Kunstturnerinnen im vorderen Mittelfeld.

„ Damit konnten wir im Vorfeld nicht rechnen. Umso größer war unsere Freude“, bilanzierten die ATV Trainer Jana Wiethof und Udo Peuker.

Für die rund 200 Zuschauer in der Rosa Parks Sporthalle war der Wettkampf an Spannung kaum zu überbieten. So turnte Giebing vom zweiten Platz am Boden, nach den Sprungtisch auf den ersten Platz. Am folgenden Stufenbarren baute sie mit der besten Kürübung ihren Vorsprung auf 1,1 Punkte aus. Doch als letztes Gerät stand der Schwebebalken auf dem Programm. Und hier patzte Giebing. Eine kleine Unkonzentriertheit beim Rad führte zum Verlassen des Gerätes und nur Dank Giebings Nervenstärke konnte der Sieg mit fünf Hundertsteln eingefahren werden.

Die Bedeutung des mentalen Faktors spielte auch bei Lea Kähning

eine wesentliche Rolle. Nachdem sie einen ausgezeichneten Wettkampf geturnt hatte, machte ihr die „Zitterbalkenübung“ einen Strich durch die Rechnung. Über zwei Punkte gingen hier verloren, so dass der Traum von einem Treppchenplatz geplatzt war und der achte Rang Kähning auch nicht mehr glücklich machen konnte.

Mehr Grund zur Freude hatte die Debütantin Lana Kopenhagen, der auf Anhieb der dritte Platz gelang. Kopenhagen zeigte an allen Geräten konstante Leistungen und präsentierte dem Kampfgericht am Schwebebalken sogar die zweitbeste Kür.

Sehr ausgeglichene Übungen bot Josephine Kister den Kampfrichtern, die wie Kopenhagen zum ersten Mal beim Cup teilnahm. Allerdings war auch bei ihr eine leichte Nervosität nicht zu übersehen, die einige Zehntel kostete. Der insgesamt elfte Platz  stellte sowohl Turnerin als auch Trainer zufrieden.

Weiter geht es in drei Wochen, wenn alle vier für die KTV Vest Recklinghausen beim Relegationswettkampf  der Münsterlandliga auf Punktejagd gehen.