Gelungene Relegation

Am vergangenen Wochenende nahmen die ATV-Kunstturnerinnen an zwei Relegationswettkämpfen der Münsterlandliga teil und hatten großen Anteil am guten Abschneiden der KTV Vest Recklinghausen, für die sie an den Start gegangen sind. Während die KTV 2 mit Hannah Giebing und Lea Kähning in der zweiten Münsterlandliga verbleiben dürfen, hat die dritte Mannschaft mit Josephine Kister, Xenia Bernhard, Leni Thamm und Lana Kopenhagen den Sprung von der Bezirksliga in die Münsterlandliga 3 geschafft. In Greven belegte die KTV jeweils den dritten Platz im Teilnehmerfeld von acht Mannschaften.

Natürlich herrschte nicht nur bei den Turnerinnen große Freude, sondern auch bei den ATV Trainern Jana Wiethof und Udo Peuker.

„ Die Erfolge dieses Jahres haben gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Alle Turnerinnen steigerten sich kontinuierlich und erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen“, so Wiethof und Peuker bilanzierend.

Im Einzelnen sind die Bodenkür von Giebing( 12.5 Punkte) und der Handstützüberschlag am Sprungtisch von Kähning ( 11.75 ) zu nennen, ebenso wie Kopenhagens Bodenkür (11.65 ) und Kisters Schwebebalken-übung ( 10,75 ).

Erfreulich aber auch die Darbietungen der Neulinge Bernhard am Sprungtisch ( 10,75 ) und Thamm am Stufenbarren ( 10,55 ).

Im nächsten Jahr geht es hauptsächlich um den Verbleib in der jeweiligen Münsterlandliga, was bei gleichbleibender Trainingsintensität durchaus realistisch ist.