30.09.2017 Damen 1 kassiert unglückliche Niederlage

Lag das Quäntchen Glück in der letzten Woche noch auf Halterner Seite, so hatten die Volleyballerinnen am zweiten Spieltag im Tie-Break das Nachsehen. Mit 2:3 unterlagen sie TB Höntrop.

Sie hatten sich viel vorgenommen am ersten Heimspieltag der noch jungen Saison. Und trotz gewonnener Punktzahl (105:95) gingen die Verbandsligavolleyballerinnen als Verlierer vom Feld. Mit 2:3 (19:25, 25:15, 25:27, 25:13, 11:15) unterlagen sie sehr unglücklich gegen TB Höntrop. Nach dem Sieg in der vergangenen Woche war dieses Spiel die nächste Standortbestimmung für das Team von Trainer Mirco Dittmar. Mit der Rückkehr von Sabrina Meintrup und Antonia Sieber waren sie personell breiter aufgestellt und gaben zu Beginn des Spiels die Marschroute an. Druckvolle Aufschläge brachten Höntrop in Verlegenheit und zwangen sie zu Fehlern. Sie erspielten sich eine 11:6 Führung, die jedoch nach und nach geringer wurde. Beim Stande von 16:17 ging der Gegner erstmals in Führung und profierte von zu vielen Eigenfehlern auf Halterner Seite (19.25). In Durchgang zwei ließen sie nichts anbrennen. Eine konzentrierte und souveräne Leistung brachte den Satzausgleich. Hierbei zeigte sich eindeutig, wozu die ATV-Damen in der Lage sind, wenn sie ihr ganzes Potenzial ausschöpfen. Höntrop hatte kein Mittel zur Gegenwehr und konnte den ATV nicht stoppen. Auch im Folgenden machten sie genau da weiter. Ein offener Schlagabtausch sorgte für viel Spannung und lange Ballwechsel. Alle Spielerinnen kämpften um jeden Ball  und niemand gab sich geschlagen. Am Ende hatte Höntrop das nötige Quäntchen Glück, um den Satz für sich entscheiden (25:27). Spielerisch waren die Dittmar-Schützlinge überlegen. Das bewiesen sie auch in Satz vier, als sie Höntrop wieder in allen Belangen dominierten. Aus einer stabilen Annahme heraus, wussten die Angreiferinnen zu überzeugen und fanden die Lücken in der gegnerischen Abwehr.  Eine Aufschlagserie von Katharina Niklas brachte eine komfortable Führung, die zum 25:13 führte. Im alles entscheidenden fünften Satz fehlte es dann etwas an Nervenstärke. Kleine unkonzentrierte Phasen brachten den Gegner auf die Siegerstraße und die ATV’erinnen um den zweiten Sieg. Team und Trainer wissen, woran es zu arbeiten gilt, um am kommenden Wochenende wieder als Gewinner vom Feld zu gehen.

ATV: Julia Golberg, Steffi Kudak, Silke Küpper, Lea Lietz, Sabrina Meintrup, Katharina Niklas, Antonia Sieber, Laura van Dunderen, Maren Vierhaus, Melanie Wilhelm, Anna-Lena Giese 

Spielergebnisse

U18 TV Gladbeck 1:2
Damen I TV Jahn Dortmund 3:0
SV Lippramsdorf II Damen II 0:3
DJKE Datteln IV Damen III 3:1
Damen IV DJKE Datteln V 3:0
TB Marl ATV Mixed Hobbies 2:0
ATV Mixed Hobbies VC Bottrop Blockbusters 2:1
DJKE Datteln U14 1:2
VC Marl Mixed U14 2:0

Termine

Nächster Spieltag
21.10. 19:30 SSV Meschede Damen I
21.10. 12:00 TV Gladbeck VII Damen IV