Rhenag-MTB-Cup in Pracht

Christopher Hau fuhr in der Hobbyklasse Herren FUN.

Nach der Ferienpause machte der MTB NRW-Cup seine nächste Station in rheinland-pfälzischen Pracht. Insgesamt 21 ATV-Radsportler griffen ins Renngeschehen am Gelände der Waldsportanlage Hohe Grete mit ein und starteten bei zehn Cross-Country-Rennen um den Rhenag-MTB-Cup und XCO-NRW-MTB-Cup für Lizenz- und Hobbymountainbiker. Trotz des durchwachsenen Wetters und einiger Stürze auf der anspruchsvollen Strecke - einem Gemisch aus Wurzeln, engen Kurven und steilen Anstiegen - konnten die Halterner Sportler mehrere Siege und Top-Platzierungen verbuchen.

In der Lizenzklasse Jugend weiblich U17 setzte Jette Aelken ihre Erfolgsserie fort und gewann mit der Zeit 0:48:26 nicht nur in ihrer Altersklasse, sie verwies auch die gesamte weibliche Konkurrenz auf die hinteren Plätze. Tabea Artmannselm fuhr im gleichen Klassement ein taktisch gutes Rennen und durfte als Drittplatzierte ebenso aufs Podest. Raik Scharmann musste sich im größeren Starterfeld behaupten - am Ende hieß es für ihn Platz 12 in der männlichen U17.

In der Hobbyklasse U17 ging Ben Hülsmann für den ATV Haltern an den Start. Hülsmann bewies seine gute Form und überquerte als Dritter die Ziellinie. Knapp an der TopTen vorbei fuhr bei den Herren Fun Christopher Hau - nach 1:45.30min Rennzeit belegte er den 11. Platz.

Für nicht weniger spannende Wettkämpfe sorgten mit Stürzen bei den Favoriten die Nachwuchsfahrer der Schülerklassen U11 bis U15. Der in finaler Runde in der Führungsgruppe fahrende Luke Wehner (U11m) stürzte auf der Downhill-Strecke und wurde von seinen Verfolgern überholt, nichtsdestotrotz konnte er im Ziel noch mit Platz vier überzeugen. Seine Vereinskameraden Lennart Haverkamp und Jonas Nottenkämper blieben ebenso nicht verschont: trotz seines Sturzes zeigte sich Haverkamp kämpferisch und belegte den 18. Platz, Nottenkämper musste das Rennen nach einem technischen Defekt leider frühzeitig beenden. Jonathan Sanders fuhr auf Rang 13, Bruce Watson komplettierte das U11-Team mit seinem 20. Platz.

In der weiblichen U13 lieferten Jola Aelken, Mieke Gehrke und Leni Rochel spannende Rennaction. In der letzten Runde ging Rochel bei der tückischen Abfahrt zu Boden. Zu den beiden führenden Mitstreiterinnen konnte sie nicht mehr aufschließen, erkämpfte sich aber noch mit Rang drei einen Podiumsplatz. Auch Mieke Gehrke verlor durch einen Sturz einige Plätze - für sie hieß es am Ende Rang fünf. Jola Aelken, deren Domäne hügelige Strecken sind, belegte Rang vier.

In der männlichen U13 ging der Sieg unangefochten an den ATV Haltern - Niklas Stock fuhr von Anfang an in der führenden Gruppe und setzte sich in der letzten von fünf Runden von seinen Verfolgern ab. Ben Michalski belegte den 12. Platz, Johannes Klage folgte ihm auf Rang 15.

Lars Gehrke und Vincent Niermann schlugen sich gut in dem 27 teilnehmerstarken Feld der männlichen U15. Gehrke erfuhr sich nach 0:36:17min. den 12. Platz, Niermann landete auf Platz 19.

Bei dem langersehnten Rennen der Jüngsten (Kids und Bambinis) schien wieder die Sonne, der Gute-Laune-Spiegel stieg dementsprechend an. Theo Wehner und Marlene Haverkamp starteten bei den Kids U9 und belegten die Plätze fünf (Wehner) und acht (Haverkamp). Benno Sanders konnte einen weiteren Sieg bei den Bambinis U7 einfahren.

Somit schickt der ATV Haltern beim nächsten NRW-Cup Lauf in Wetter (Ruhr) am 14./15. September die meisten Gesamtführenden unter allen teilnehmenden Vereinen ins Rennen: Jette Aelken (U17w), Niklas Stock (U13m), Leni Rochel (U13w), Luke Wehner (U11m) und Emma Blömeke (Frauen) dürfen sich beim ABUS-Ruhrbike Festival weiterhin das Leader-Trikot überstreifen.