ATV Kunstturner im guten Mittelfeld

Obwohl das Kunstturn-Team des ATV Haltern nur mit drei Turnern an den Start ging, konnte im Hinrunden-Wettkampf der Münsterlandliga am vergangenen Wochenende mit Rang fünf ein sicherer Platz im Mittelfeld belegt werden.

Felix Thiel, Luis Tembaak und Elias Wortmann erzielten in Stadtlohn   181,4 Punkte und lagen damit nur drei Punkte hinter dem Drittplatzierten aus Coesfeld.

„Das größte Handicap war sicherlich die Tatsache, dass ohne Streichnote geturnt werden mußte, also jeder Patzer zählte“, kommentierte ATV Trainer Udo Peuker das Abschneiden seiner Mannschaft.

Umso erfreulicher waren deshalb die erfreulichen Platzierungen in der inoffiziellen Einzelwertung. Mit nur drei Zehnteln Rückstand auf den zweiten Platz belegte Thiel mit 63,3 Punkten Rang drei. Am Pauschenpferd sorgte er mit 9,6 Punkten für das beste Wettkampfergebnis und schaffte auch am Barren mit glatten 11 Punkten den Sprung aufs Treppchen ( 2. Platz)

Tembaak und Wortmann konnten an die Leistungen der letzten Wettkämpfe anknüpfen und erreichten Platz fünf  bzw.  sechs. Insgesamt trennte die beiden ein Zehntel ( 59,1 bzw. 59 Punkte).

Während Wortmann am Pauschenpferd einen Punkt besser turnte, drehte Tembaak an den Ringen und am Sprungtisch den Spieß um und erhielt jeweils einen halben Punkt mehr.

Für den Rückrunden-Wettkampf, der im Herbst in Coesfeld ausgetragen wird, sollen vor allem Verbesserungen am Boden einen Platz gut machen.