Kähning auf Platz zwei

Allen Grund zu strahlen hatte die ATV Kunstturnerin Lea Kähningam vergangenen Wochenende, wo sie beim Münsterlandcup in Laggenbeck den zweiten Platz belegte. Vollkommen zu Recht durfte sie abschließend feststellen:“ Ich bin super stolz und glücklich. Die Woche war ein bisschen anstrengend, sich immer auf vier Geräte vorzubereiten, aber es hat sich gelohnt.“ Am Sprungtisch setzten Kähning und ATV Trainer Peuker wieder auf den Yamashita, der beim letzten Wettkampf deutlich unterbewertet wurde. Diesmal sollte es klappen, ganze 12, 25 Punkte konnten sich sehen lassen.Dass Kähning aber nicht nur eine Sprungspezialistin ist, hat sie in Laggenbeck mit dem zweiten Platz am Schwebebalken und Bodenbewiesen. ( 12,2 bzw. 12,7 Punkte)Einer überaus starken Konkurrenz mussten sich Klara Giebing undLeni Thamm stellen, so dass die Platzierungen 13 und 8 durchaus positiv zu sehen sind. Beide ATV Turnerinnen konnten bezüglich Schwierigkeit prima mithalten, leider waren es oft nur wenige Zehntelpunkte, die mehrere Plätze ausmachten. Zwar musste am Schwebebalken jeweils ein Absteiger hingenommen werden, dafürwaren die Kürübungen am Boden sicherlich sehenswert. ( Giebing12,5 Thamm 12,0 Punkte)Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf, jetzt gilt es, sich aufdie Relegation der Münsterlandliga vorzubereiten, wo alle drei Turnerinnen für die KTV Vest Recklinghausen starten werden.